Recht im Alltag

Das Recht ist Teil im alltäglichen Leben der Menschen. Wir sind in den verschiedensten Lebenssituationen,  wie z.B. beim Einkauf, in der Freizeit, in der Arbeit und auch in der Schule, damit konfrontiert.  Wir schließen in den vielen Bereichen Verträge ab –  und dabei ist uns oft nicht bewusst oder vergessen genau darauf zu schauen, wozu wir uns genau verpflichtet haben.

Dieser Workshop basiert auf den Grundlagen des Privatrechts.  Durch Beispiele aus dem alltäglichen Leben sollen rechtliche  Begriffe, wie z.B. Geschäftsfähigkeit und Privatautonomie, erklärt werden.  Anhand eines Tages im Leben eines Schülers/einer Schülerin werden verschiedene rechtliche Bereiche dargestellt und gemeinsam erarbeitet.

Der Workshop umfasst folgende Themen:

Der Alltag und das Recht – Recht im Alltag

Auf Grundlage einer gemeinsamen Diskussion wird erarbeitet, was „Recht“ ist und welche Bereiche davon berührt sind. Dabei wird durch verschiedene Beispiele gezeigt, wie das Recht Teil des alltäglichen Lebens ist.

Was ist Schadenersatz? Wer muss Schadenersatz leisten

Die SchülerInnen erfahren die Prinzipien des Schadenersatzrechtes und erarbeiten, wann sie selbst für Schaden einstehe müssen und was das oft gelesenen „Eltern haften für ihre Kinder“ rechtlich bedeutet.

Geschäftsfähigkeit und Vertragsschluss

Was ist ein Vertrag? Wie kommen Verträge zustande und wer kann einen Vertrag schließen? Diese Fragen sowie die Frage, ob man ein Einhorn kaufen kann, werden hier behandelt.

Gewährleistung und Garantie

Das Handy ist kaputt. Was tun? In diesem Abschnitt des Workshops werden die Gewährleistungsbehelfe besprochen und der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie erklärt.

Fernabsatzgeschäfte

Was passiert, wenn man im Internet Einkäufe tätigt und welche Rechte haben die KäuferInnen?

Wo findet man Recht?

Verschiedene Rechtsquellen werden besprochen und Hinweise zu Informationsmöglichkeiten gegeben.

PDF Download